Krautsuppe

Sauerkrautsuppe aus der traditionellen Wiener Küche.

Rezept

  • 250 g rohes Sauerkraut 
  • 1 Zwiebel 
  • ¼ Weißwein (vorzugsweise Riesling) 
  • 8 Scheiben Speck 
  • 2 Lorbeerblätter 
  • 5 Wacholderbeeren 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • etwas Kümmel ganz 
  • 10 weiße Pfefferkörner 
  • 1 ½ l Rindsuppe oder Hühnerfond 
  • 1/8 l Sauerrahm 
  • Salz und Pfeffer 

 

Das Sauerkraut in einem Sieb unter fliesendem Wasser gut abspülen, abtropfen lassen, etwas schneiden und bei Seite Stellen. 

Lorbeerblatter, Wacholderbeeren, die Pfefferkörner, die Knoblauchzehe und den Kümmel in ein kochfestes Tuch geben und zu einem Gewürzsäckchen binden. 

Den Speck in kleine Würfelschneiden – jedoch 1 Scheibe pro Person zurückbehalten, diese langsam kross braten und als Garnitur verwenden. Die Speckwürfelchen in etwas Öl langsam rösten, die Hitze reduzieren, Butter und die feingeschnittene Zwiebel zugeben und langsam weichdünsten. Den Weißwein zugeben, etwas einkochen lassen. Nun das Sauerkraut, das Gewürzsäckchen und 1 ¼ l von der Suppe dazugeben, mit Salz und etwas Pfeffer würzen und 30 Minuten langsam köcheln lassen. 

In der Zwischenzeit die übrige Suppe mit dem Sauerrahm und 2 El glattem Mehl gut verrühren. Nach der Kochzeit das Gewürzsäckchen entfernen und den Sauerrahmteig mit einem Schneebesen einrühren, dabei sollte die Suppe nicht mehr kochen. Die angerichtete Suppe mit Petersilie bestreuen und die gebratene Speckscheibe darauf legen. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen